1
/ 8

Architektur

Gegenüber von Millstatt am Südufer des Millstättersees findet man eine Ansammlung von geometrischen Körpern wie hingestreut:
Ein Würfel für einen Maler, ein leicht vorgekippter Würfel für einen Bildhauer, ein Fünfeck mit Pyramidendach für den Musiker und vielleicht wird es nächstes Jahr noch einen Literaturturm geben.
Das bereits voriges Jahr eröffnete Strandbad und Restaurant, ein liegender Konus, gehört zum Ensemble.

Vom Wasser und vom gegenüberliegenden Ufer aus betrachtet, ergibt sich eine signifikante Silhouettenwirkung gegen die Topografie des Hintergrundes und bei Nacht sind die elementaren Baukörper mit ihren transluzenten Fassaden Leuchtkörper am Wasser. 

Nach dem Konzept von Mag. Erwin Soravia und Marion Soravia entstanden hier - nach Entwurf von Prof. Hans Hollein –
die Künstlerquartiere:

"Artists in Residencies" bietet Künstlern über einen Zeitraum von 4-6 Wochen während der Sommerzeit die Gelegenheit inspirierten Schaffens in den zur Verfügung gestellten Ateliers am Ufer des Sees. Das Restaurant direkt daneben und ein Bootssteg am Ufer mit 3 Booten vor Anker sollen das Angebot komplettieren. 

Durch die unmittelbare Nachbarschaft von Strandbad, Restaurant und Künstlerquartieren wird ein Synergieeffekt erwartet und mit einer anspruchsvollen architektonischen Gestaltung wird das Areal attraktiviert.

Hans Hollein, Mai 2011